Tag: DIY

13
Feb

Figuren aus Beton selber machen

Figuren aus Beton selber machen

Wollen Sie Figuren aus Beton selber machen und möchten wissen, wie Sie den Baustoff am besten gießen und nach dem Aushärten behandeln können, dann finden Sie hier Rat. Für Ihr DIY-Projekt zum Basteln von Figürchen für den Garten oder als Deko für die Wohnung bekommen Sie im Folgenden die richtige Anleitung. Seien Sie also kreativ und gießen Sie mit Beton Ihre neue Haus- und Gartendeko!

Figuren aus Beton selber machen und Betonfiguren gießen bzw. aus Knetbeton formen. Tipps, Tricks und Anleitungen für Ihre DIY-Deko gibt es hier!

Figuren aus Beton selber machen und Betonfiguren gießen bzw. aus Knetbeton formen. Tipps, Tricks und Anleitungen für Ihre DIY-Deko gibt es hier!

Figuren aus Beton selber machen: so geht’s!

Wollen Sie für Ihre DIY-Deko Figuren aus Beton selber gießen, so benötigen Sie je nach Projekt die passenden Materialien. Bevor wir zur Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Selbermachen der Betonfiguren kommen, daher hier eine Zusammenfassung der Grundausstattung, die Sie je nach Belieben erweitern können:

  • Betonmischung aus dem Baumarkt
  • Wasser zum Anmachen
  • Gießform (selber gemacht oder aus dem Bastelladen)
  • Fett / Öl zum Einfetten der Form
  • Farbpigmente zum Einfärben des Betons
  • Oder Farbe zum Streichen des Betons

Schritt 1: Beton anrühren

Beachten Sie beim Anrühren / Anmachen von Beton die Hinweise und Mengenangaben auf der Verpackung der jeweiligen Mischung. Zudem sollten Sie beim Anmachen des Betons einen Mundschutz und Handschuhe tragen, damit der feine Staub aus Zement, Gestein und Zusatzstoffen nicht die Haut bzw. die Schleimhäute reizen kann. Haben Sie das richtige Mischverhältnis beachtet und ist der Beton fertig zum Gießen, dann geht es schon an den nächsten Schritt.

Schritt 2: Gießform einfetten

Nutzen Sie ein gut haftendes Fett oder Öl, um die Gießform bis in die Kanten und Ecken zu schmieren. So gehen Sie sicher, dass sich der ausgehärtete Beton später gut herauslösen lässt. Denn hängt der harte Beton in der Form fest, dann kann er – vor allem bei starren Formen – nur schwer bzw. nur in mehreren Teilen wieder entfernt werden. Und das ist nicht sehr vorteilhaft. Nutzen Sie zum Einfetten der Gießform für den Beton einen Lappen oder einen Schwamm, so geht es am einfachsten. Eine Alternative zum Fett ist Vaseline.

Schritt 3: Giessen Sie den Beton

Nun können Sie den Beton in die Gießform für Ihre individuelle DIY-Garten-Deko einbringen. Lassen Sie die Mischung gleichmäßig in die Hülle fließen, sodass kein Beton-Sturzbach mit zu viel Kraft auftrifft und das Fett / Öl zu stark verdrängt. Haben Sie den Schritt abgeschlossen und die Form bis zum Rand gefüllt, dann heißt es: Warten.

Schritt 4: Beton aushärten lassen (und entfernen)

Wollen Sie Skulpturen und Figürchen aus Beton selber herstellen, dann haben Sie es mit diesem Schritt – zumindest hinsichtlich der Rohform – bereits geschafft. Lassen Sie dem Beton mehrere Tage Zeit; am besten vier ganze Wochen. Warum Beton so lange aushärten und trocknen muss? Das erfahren Sie in diesem Ratgeber: Wie lange muss Beton aushärten?

Beton-Ideen: Deko zum Selbermachen

Um den Garten und die Wohnung zu verschönern, eignen sich Skulpturen und Abgüsse von Beton sehr gut. Zudem können Sie per Upcycling Betonreste vom Bau oder den Heimwerker-Tätigkeiten sinnvoll weiterverwenden. Schaffen Sie sich Ihre eigene kreative Dekoration, indem Sie Beton giessen und anschließend weiter gestalten. Denn mit dem letzten, oben aufgeführten Schritt müssen Sie Ihre DIY-Idee noch längst nicht abschließen.

Betonfiguren lassen sich wie Güsse von Gips ebenfalls anmalen sowie auf eine Unterlage / einen Hintergrund kleben. Je nachdem, wie Sie das Haus oder den Garten dekorieren wollen. Betonfigürchen eignen sich dabei besonders für den Outdoor-Einsatz, da der Baustoff widerstandsfähig gegen Wind und Wetter ist. Wenn Sie schon vor dem Aufstellen im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon gegen Moos, Flechten und Algen angehen wollen, dann bietet sich eine Betonversiegelung an.

Inspiration für eigene DIY-Deko

Vielleicht sind Sie auch noch gar nicht so weit, dass Sie selber basteln, giessen und herstellen wollen, sondern Sie suchen vorerst noch nach Ideen für die richtige Betonfigur? Sie wollen sich im Hinblick auf die Gartendeko inspirieren lassen und suchen nach dem Objekt, dass es sich nachzumachen lohnt oder Ihre eigene Fantasie befeuert? Dann haben wir auch hierfür die passenden Tipps und Tricks! Klicken Sie sich gern durch die folgenden Links und entdecken Sie die abwechslungsreiche Welt der Figur-Ideen für die Betonverarbeitung:

Was ist Knetbeton?

Knetbeton ist Beton, der knetbar sein soll wie Marzipan oder – ganz einfach gesagt – wie Knete. In vielen DIY- und Bastel-Blogs sowie in dem einen oder anderen Video auf YouTube wird diese spezielle Art von Beton beworben. Neben der Werbung für bestimmte Produkte gibt es aber auch Anleitungen zum selber Herstellen des Bastelmaterials.

Damit soll es dann besonders einfach sein, sich kreativ auszuleben, weil man keine Gießformen kaufen / bauen muss, sondern den Beton für das DIY-Garten-Projekt einfach nur kneten, formen und gestalten muss. So sind auch filigrane Formen wie Blätter, Texturen, Schriftzüge und mehr möglich. Modellieren, Gravieren, Stanzen und Stempeln sind möglich mit dem noch nicht ausgehärteten, aber auch nicht flüssigen Bastelmaterial.

Knetbeton selbstgemacht

Auf Pinterest gibt es zahlreiche Knetbeton-Ideen. Das weckt im Heimwerker und Bastler natürlich den Wunsch, selber diesen Baustoff herstellen und bearbeiten zu können. Falls Sie aufgrund eines Videos, einer YouTube-Wiedergabeliste oder durch die Inspiration bei Pinterest, Instagram, Twitter bzw. in der Facebook-Gruppe Lust bekommen haben, können Sie beispielsweise dieses Rezept nutzen:

  • 1 Teil Zement
  • 1 Teil feiner Sand (Vogelsand)
  • 3 bis 5 Esslöffel Spülmittel
  • Wasser (so viel, bis die Mischung einen „rollbarenTeig“ ergibt)

Vorteile und Nachteile einzelner Lösungen

Knetbeton aus dem Handel Selbstgemachter Knetbeton
Vorteile
  • Muss nur mit Wasser angemacht werden
  • Enthält keine reizenden / giftigen Stoffe (gut für Indoor und Kinder)
  • Ist meist heller und damit schöner
  • Ist oft stabiler als Spüli-Beton
  • Kostet weniger Geld
  • Kann mit Betonresten vom Bau hergestellt werden
  • Klare Kanten sind von vornherein möglich
  • Dunklere Farbe, falls gewünscht
Nachteile
  • Höherer Preis im Vergleich zum selbst gemachten Knetbeton
  • Meist ausgefranste Kanten, die abgeschliffen werden müssen
  • Enthalten sind reizende / giftige Stoffe, was Atem- und Handschutz nötig macht (ungeeignet für Kinder)
  • Ist nicht so stabil bzw. widerstandsfähiger

Fazit

Mit Beton lassen sich viele kreative Ideen umsetzen sowie Dekorationen für den Garten und das Haus herstellen. Wollen Sie ein DIY-Projekt mit Betongießen und Gestalten umsetzen, dann finden Sie in diesem Ratgeber die richtigen Tipps und Tricks. Besuchen Sie auch gern unsere Startseite oder unsere Produktübersicht, wenn Sie Informationen zu Betonversiegelung und Betonverkieselung suchen. Nehmen Sie bei Fragen zu unseren Produkten auch gern Kontakt auf!

18
Jul

Betonmöbel selber bauen: DIY-Möbel aus Beton machen

Betonmöbel selber bauen: DIY-Möbel aus Beton machen

Wie kann man Betonmöbel selber machen? – Es gibt viele DIY-Ideen zum Betonmöbel selber bauen, und es spricht auch viel dafür, Möbel aus Beton selber zu bauen. Denn einerseits handelt es sich um eine Design-Nische im Hinblick auf Möbel, weshalb fertige Betonmöbel sehr teuer sind, und andererseits ist die eigene Herstellung von Betonmöbeln vergleichsweise günstig. Wie man Betonmöbel selber machen kann, welche DIY-Möbel aus der Mischung von Zement, Gestein und Wasser überhaupt möglich sind und mit welchen Materialien man sie am besten kombiniert, das haben wir Ihnen in diesem Ratgeber zusammengefasst.

Wie kann man Betonmöbel selber machen? In Kurzform: Schalung herstellen, Beton einfüllen, aushärten lassen, fertig.

Wie kann man Betonmöbel selber machen? In Kurzform: Schalung herstellen, Beton einfüllen, aushärten lassen, fertig. Weitere Informationen gibt’s in diesem Ratgeber.

Beliebte Möbel aus Beton: Betonmöbel im Trend

Nicht erst jetzt in 2017, sondern schon vorher sowie sicher auch über 2018, 2019 und das nächste Jahrzehnt hinaus werden Möbelstücke aus Beton stilsicher in privaten Wohnungen und Häusern, Büros und Praxen, im öffentlichen Raum und an vielen anderen Orten eingebunden sein. Da Einrichtungsgegenstände aus Beton aber noch keine Massenware sind (sie lassen sich auch schwerer transportieren und lagern), kosten sie entsprechend viel.

Deshalb ist es zwar zeitaufwändiger, jedoch wesentlich billiger, Beton aus dem Baumarkt zu kaufen und sich selbst Tische, Regale, Waschbecken, Bänke und dergleichen zu gießen. Wie das funktioniert, das erfahren Sie in den folgenden Absätzen. Wichtig ist, das soll vorab schon einmal angemerkt sein, die richtige Schalung. Es wird also für die DIY-Ideen mehr benötigt als nur Beton-Mischung und Wasser.

Und falls Sie sich noch gar nicht vorstellen können, welche Möbel man aus Beton selber machen kann, hier eine Auswahl beliebter Projekte von Hobby-Möbelmachern:

  • Tische, Beistelltische und Regale
  • Stühle, Bänke, Sofas und Hocker
  • Waschbecken, Arbeitsplatten und Schränke
  • Gartenmöbel, Betten und Tischtennisplatten
  • Und: Pflanzenkübel, Lampen, etc.

Selbermachen von Betonmöbeln – eine Frage der Schalung

Das Selberbauen eines Betonmöbels ist grundsätzlich in vielen Formen möglich. Bei mehreren Winkeln und Einzelelementen (etwa bei einer Couch mit Sitzfläche, Rückenlehne, Armlehnen, etc.) sind in den Beton eventuell Metallgitter für die Verbindung einzubringen. Neben klar definierten Quadern und Blöcken sind zudem abgerundete, runde, wellenförmige und viele weitere Formen möglich.

Allerdings steht und fällt das eigene Betonmöbel als DIY-Projekt mit der entsprechenden Schalung. Denn für den flüssigen Beton muss eine ideale Form geschaffen werden. Mit so wenig Raum wie möglich, um das Gewicht klein zu halten, aber so viel Volumen wie nötig, damit das spätere Betonelement nicht zerbricht – unter der eigenen oder der ausgesetzten Last. Deshalb ist vor der Qualität des Ausgangsproduktes die Qualität der Schalung von hoher Bedeutung.

Vorhandene Formen nutzen

In einem runden Eimer, einer Tonne oder ähnlichen Gefäßen lassen sich entsprechende Betonelemente formen. Etwa eine runde Platte für einen kleinen Tisch. Dabei ist natürlich darauf zu achten, dass das Gefäß sich nach unten verjüngt, damit das Endprodukt einfach entnommen werden kann. Auch Kästen, Kisten und weitere stabile Formen aus Holz oder Plast eignen sich als Gießform.

Eigene Formen aus Holz zimmern

Bei individuellen oder nicht durch vorhandene Gefäße zu improvisierenden Formen für den Beton ist die Schale aus Brettern und Latten selbst zu zimmern. Holzelemente für die Verschalung sind daher gut geeignet, weil sie fest verschraubt werden können. So halten sie auch einer hohen Masse Beton stand.

Tipps und Ideen auf YouTube

Auf der Video-Plattform YouTube finden Sie viele Ideen und Tipps rund um Beton, Betonmöbel für Haus, Terrasse und Garten, zu Lampen sowie weiterer Dekoration und Projekte von der Küche übers Badezimmer bis zum Büro. Hier ein paar Beispiele für ansehnliche Projekte:

Welcher Beton eignet sich für Möbel?

Um Möbel fürs Wohnen, Gartenmöbel oder Gegenstände wie eine Lampe, einen Blumenkübel oder etwas anderes aus Beton herzustellen, reicht im Grunde die Betonmischung aus dem Baumarkt. Auch können Sie aus Zement, Sand oder Kies sowie Wasser selbst Beton mischen. Jedoch ist hier neben der benötigten Menge auch das entsprechende Gewicht zu bedenken.

Ein Hocker aus Holz mit einer Betonplatte und ein Sofa, das Sie aus Beton selber machen, unterschieden sich da massiv. Deshalb ist für größere DIY-Projekte entweder Porenbeton oder Leichtbeton eine Alternative. Diese sind häufig mit Bimsstein und / oder Blähton versetzt, was Lufteinschlüsse fördert und so die mittlere Dichte senkt.

Hier ein paar Anhaltspunkte für das spätere Gewicht Ihrer Betonmöbel:

Beton Dichte (m³) Dichte (m²)
Porenbeton 200 – 800 kg / m³ 0,2 – 0,8 kg / dm³
Leichtbeton 2.000 kg / m³ 2 kg / dm³
Kiesbeton 2.300 kg / m³ 2,3 kg / dm³

Mit welchem Material sollte man Beton kombinieren?

In Bürogebäuden und anderen Einrichtungen, die Struktur, Ordnung und den klaren Weg zum Erfolg zeigen sollen, wird Beton häufig mit Glas und Metall kombiniert. Fürs Wohnen oder im Garten sind Holz, Materialien in dunkleren, warmen Tönen und raue bzw. flauschige Oberflächen zu empfehlen. Diese unterstreichen die harte, etwas kühle, aber geradlinige Optik von Beton und entkräften sie gleichzeitig.

Zum Designer-Möbel oder dem selbstgemachten Betonwohnmöbel passen also natürliche, organische Formen und Farben. Auch ein Blumenstrauß mit Blüten in zwei bis drei Farben sagt: Hier steht zwar Beton, aber dieser lädt zum Wohlfühlen ein. Eine Glas-Vase mit großen Zweigen im kräftigen Braun ist als Dekoration neben dem Betonsofa ebenso denkbar. Und das Gute: Deko und Accessoires aus Holz sind ebenfalls zum Selbermachen geeignet.

Beton professionell behandeln

Möbel aus Beton selber bauen ist sehr kreativ und man kann viele Einfälle und Formen dabei umsetzen. Anders als bei einem Betonmöbel verhält es sich aber mit Böden und Wänden aus Beton. Nicht nur sollte sie ein Fachmann gießen / einbringen, sondern sie sollten auch fachmännisch einer Wartung, Aufwertung, Ausbesserung und Versiegelung unterzogen werden.

Egal ob fürs Wohnen oder für industrielle Betonflächen – unsere Betonversiegelung hilft Dienstleistern bei diesen Aufgaben. Fragen Sie daher nach DUALTREAT® und unseren weiteren Produkten. Falls Sie Betonflächen als Fachmann / Firma behandeln, dann nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf und informieren Sie sich zu den Möglichkeiten einer Anwender-Partnerschaft.

Weitere Ratgeber zu Beton

Ein Dank auch an sarisgarage.de für die Bereitstellung des Videos mit der Betonlampe.